Fachstelle für Suchtprävention

© Andreas Gruhl/ Fotolia

Unsere Angebote

  • Information und Beratung zur Suchtprävention für Kindergärten, Schulen und Vereine
  • Fortbildungen für ErzieherInnen, LehrerInnen, Institutionen, Gruppen und AusbilderInnen
  • Projekte in Kindergärten, Schulen, Jugendhilfe und Ausbildungsbetrieben
  • Vorstellung, Umsetzung und MultiplikatorInnenfortbildungen evaluierter Präventionsprogramme
  • Infoveranstaltungen, Elternabende
  • Umsetzung und Begleitung von Präventionstagen und -projekten
  • Koordination und Vernetzung suchtpräventiver Maßnahmen
  • Öffentlichkeitsarbeit

 

  

 

 

Wir verstehen unsere suchtpräventiven Maßnahmen als Teil der Gesundheitsförderung. Suchtprävention erfordert eine ganzheitliche Vorgehensweise, die sowohl die Persönlichkeit des Einzelnen als auch seine Umwelt mit einbezieht.

Auf der Ebene der Verhaltensprävention fördern und stärken wir Kinder und Jugendliche durch Vermittlung von Lebenskompetenzen und den Aufbau von Schutzfaktoren.

Dazu zählen wir das Erlernen adäquater Konfliktlösungen, die Fähigkeit mit Frustration und Enttäuschungen umzugehen, aber auch genussvollen von missbräuchlichem Konsum unterscheiden zu lernen.

Auf der Ebene der Verhältnisprävention arbeiten wir mit Hilfe der Öffentlichkeit an der Reduzierung bzw. Beseitigung von Suchtrisiken aus dem direkten Lebensumfeld von Kindern und Jugendlichen. Dies betrifft vor allem die Bereiche Familie, Kindergarten, Schule und den Freizeitbereich.

Wir beraten und unterstützen Sie in der Planung und Durchführung suchtpräventiver Maßnahmen in Ihrer Organisation und sind bereit, die für Sie passenden Umsetzungsmöglichkeiten mit Ihnen zu erarbeiten.

Unsere Kooperationspartner:

 

www.alkohol-prävention.de                 www.hls-online.org

www.fachforum-mediensucht.de        www.prevnet.de